NEUE WOHNSTRUKTUREN WEGSCHEID

linz

Verfahrensort: Linz, Oberösterreich

Abwickler: LAWOG Gemeinnützige Landeswohnungsgenossenschaft für OÖ

Verfahren: EU-weit offener 2-stufiger Architekturwettbewerb

Jahr : 2019

Typologie: Öffentlich

Fotos: -

STÄDTEBAULICHE ASPEKTE

Die städtebauliche Struktur des neuen Wohnquartiers orientiert sich an den Maßstäben der umliegenden Bebauung. Sie vermeidet durch die Staffelung (sowohl im Grundriss wie auch in der Höhenentwicklung) eine blockhafte, monotone Erscheinung.

Die in Summe 218 neuen Wohnungen verteilen sich auf sieben annähernd gleiche, freistehende Baukörper -  den Zähnen und einen langen sanft geschwungenen Bogen.  Neben ebenerdigen Stammwohnungen gibt es außerdem das im Norden platzierte LPBZ. 

Das Grundstück wird weitgehend autofrei gehalten und bietet dem sanften Verkehr (Fuß und Rad) größtmögliche Freiheit und Aufenthaltsqualität. Die verbindende Tiefgarage, Stamm- und Besucherparkplätze werden von dem Bäckermühlweg erschlossen.