Verabschiedungshalle

vorchdorf

Verfahrensort: Vorchdorf, Oberösterreich

Auslober: Marktgemeinde Vorchdorf

Verfahren: Geladender Realisierungswettbewerb

Jahr : 2019

Typologie: Öffentlich

Fotos: -

STÄDTEBAULICHE ASPEKTE

In einem sehr heterogenen Umfeld ist es wichtig angrenzend an den bestehenden Friedhof einen Bereich zu schaffen, der den Umständen angemessen gestaltet wird. Für die Trauergäste soll schon beim Ankommen die lärmende Umgebung nach Möglichkeit ausgeblendet werden, um auf den Anlass eingestimmt zu werden. Zusammen mit der bestehenden Friedhofsmauer wird mit dem neuen Gebäude und der langen Flügel Mauer aus Stampfbeton ein Vorhof geschaffen, der zur Verabschiedungshalle leitet. Entlang der neuen Mauer wird ein Weg aus Weissbetonfeldern definiert, die Fläche an sich ist als wassergebundene Decke vorgesehen. Die Baumreihe des Kapellenweges setzt sich in dieser Fläche fort, durchquert den Vorhof und endet an der stark befahrenen Pettenbacherstrasse. Auf eine zweite Baumreihe wird aus technischen Gründen verzichtet (Bestandsfundamente Friedhofsmauer). Das westseitig der Mauer liegende Feld wird mit Kies, Sträuchern und Gräsern als Übergang zur Landschaft wie ein Garten angelegt. 

INNERE FUNKTIONEN

Das neue Gebäude steht zurückversetzt von der Schulstrasse am nordseitigen Rand des vorgesehenen Grundstücks. Über den gedeckten Vorplatz betritt man unter dem weit ausladenden Dach die Verabschiedungshalle. Licht fällt von oben auf den Eingangsbereich. In dem völlig introvertierten Raum sind die Blicke bei den Feiern zu einem eingeschobenen Freiraum mit Wasserbecken gerichtet, an dem als rückwärtiger Abschluss die Stampfbetonwand endet. Um zusätzlich überdachte Stehplätze zu erhalten, kann das Schiebetor bzw. die Faltwand zum Garten geöffnet werden. Die beiden Aufbahrungsräume Werden von oben mit Licht versorgt, die erforderlichen Nebenräume befinden sich dahinter. Die für den Bestatter nötigen Manipulationsflächen (Zufahrt für Leichenwagen etc.) sowie die Müllcontainer können über den gedeckten Vorplatz im Norden erreicht werden.