Wohnungsbau Grüne Mitte Linz, 1. Preis

Wettbewerb 2012
Auslober: Wohnungsgenossenschaft Familie in Linz

Das Punkthaus ist 5-geschossig, über einen zentralen Kern erschlossen, und im EG mit dem hohen Baukörper entlang der Bahn verbunden. Die Dachfläche des niedrigeren Hauses stellt einen Blickfang für die Bewohner der Wohnungen im höheren Bauteil dar und soll für die Bewohner durch Wege, blühende Beete Verweilzonen etc. nutzbar sein.
Auf dem Dach des 7-geschossigen Gebäudes befinden sich Mietgärten eingefasst durch leichte Konstruktionen und intensiv bepflanzt.
Jede Wohnung verfügt über begrünte und befestigte Freiflächen (Loggien).
Die einerseits klare architektonische Gestaltung der Baukörper enthält durch die wellenförmigen Begrenzungen der Freiflächen einen unverwechselbaren Ausdruck im Gefüge des Stadtteiles.

Die tragende Struktur ist in Stahlbeton gedacht, die Zwischenwände generell als nichttragende Leichtwände, um die Flexibilität für Grundrissänderungen zu wahren.
Beide Gebäude sind als energiesparende, hochwärmegedämmte Häuser mit aktuellen technischen Standards konzipiert.
Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sowie Schallschutzfenster zur Bahn gewährleisten den hohen Qualitätsanspruch.