Wohn- und Pflegeheim Nußdorf-Debant

Wettbewerb 2013
Auslober: Gemeindeverband Bezirksaltenheime Lienz

Der neue Baukörper des Wohn- und Pflegeheimes reagiert auf die vorhandene, lockere Bebauung im Westen, Osten und Süden und schafft durch den Rücksprung an der Straße im Norden eine definierte Vorplatzsituation. Die Gebäudeausrichtung ermöglicht optimale Besonnung der Wohnbereiche im Tagesverlauf. Die Freiflächen bieten rund ums Haus einen ebenen, zusammenhängenden Dementengarten mit einer Sitznische unter der Erweiterung rund um die Kapelle am „Hofer Platzl“.
Über die eingeschnittenen drei Lichthöfe gelangt Tageslicht bis in die Erdgeschosse und es entstehen innenräumlich interessante Rundgänge mit verschiedenen Einblicken. Der westlich gelegene Hof ist glasüberdacht und wird im EG als Café benutzt und kann auch bei Veranstaltungen entsprechend bespielt werden.
Über den Hauptzugang von Norden gelangt man über zwei Erschließungskerne zu den Wohngeschossen, die übersichtlich organisiert sind, kurze Wege aufweisen aber auch Querbeziehungen, gute Belichtung und interessante Wohn- und Aufenthaltsbereiche mit vorgelagerten Terrassen bieten.