Kindergarten Mittertreffling, 1. Preis

Wettbewerb 2009
Auslober: Gemeinde Engerwitzdorf

Der Bauplatz des Kindergarten- und Hortneubaus liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Volksschule und ist durch seine starke Hanglage geprägt. Daraus ergibt sich die Situierung des Neubaus in der Verlängerung der bestehenden Schule parallel zum Hang. Die Parkplätze sind nordwestlich angeordnet um den Verkehr fernzuhalten. Infolge der Topographie des Grundstücks sind Hort- und Kindergartenbetrieb entflochten und finden in zwei Ebenen statt. Der Kindergarten befindet sich in der Unteren, der Hort in der Oberen. Dabei sind jedem Bereich entsprechende Freizonen zugeordnet. Das bestimmende Element ist die geschwungene Wand im nördlichen Bereich, die sich als „Schleife“ durch das gesamte Grundstück zieht. Sie übernimmt die Funktion der Hang- und Hausbe- grenzung und soll dem Benutzer gleichzeitig ein Gefühl von Schutz und Geborgenheit vermitteln. Alle Gruppenräume, von Hort und Kindergarten, sind südöstlich ausgerichtet um die Vormittagssonne ausnutzen zu können. Jedem Gruppenraum des Kindergartens ist ein überdachter Freibereich mit Terrasse zugeordnet. Eine Gliederung der Gruppenräume in unterschiedliche Level schafft Zonen für verschiedene Nutzungen. Alle Gruppen- und Lernräume des Horts haben Zugang zu einer großen überdachten Loggia. Den Gruppenräumen sind Lernräume zugeordnet, die bei Bedarf zusammengeschaltet werden können.