Bezirksalten- und Pflegeheim Neukirchen an der Vöckla, 2. Preis

Wettbewerb 2013
Auftraggeber: Sozialhilfeverband Vöcklabruck

Das Grundstück liegt zentral im Ortsgefüge und bietet die Möglichkeit einer fußläufigen Anbindung an den Ortskern. Dieser Weg öffnet sich zu einem Vorplatz vor dem neuen Alten- und Pflegeheim und dem Betreubaren Wohnen. Gegenüber dem Vorplatz liegt Südwest ausgerichtet der Dementengarten mit gedeckter Pergola.
Über den Haupteingang vom Vorplatz gelangt man in die Eingangshalle zu Café und Verwaltung, wobei ein großzügiger Hof gegenüber für Belichtung, Belüftung und Sitzmöglichkeit im Freien sorgt.
In den beiden Obergeschossen, von denen das erste auf Gartenniveau liegt, sind jeweils zwei Gruppen samt Aufenthaltszonen und Funktionsräumen angeordnet. Zum Platz hin wird in beiden Geschossen ein Wintergarten vorgeschlagen.
Das Bauvolumen reiht sich logisch in die Ortsstruktur mit seinen öffentlichen Gebäuden, Gasthaus, Kirche, Pfarrhof, Gemeindeamt, Schule und Markt ein und entspricht diesen auch in Maßstab und Größe.
Über dem Sockelgeschoss werden zwei Obergeschosse differenziert gestaltet; der Lochfassade wird eine vertikale Struktur, die den Sonnenschutz mit Schiebeläden trägt, vorgeblendet. Im Inneren prägen helle, gut belichtete Räume mit angenehmen Farben und Materialien das Bild.