APH Timelkam, 2. Preis

Wettbewerb 2010
Auslober: Lawog

Vom Ortszentrum kommend beginnt das Grundstück hinter der ersten Häuserzeile der Linzerstrasse und reicht hinunter bis zur Vöckla. Durch die raumbildende Anordnung des Gebäudes wird der öffentliche Bereich zum Ort als Platzfläche definiert. Hier ist die verkehrsmäßige Aufschließung für Besucher, Kindergarten, Rettung, Taxi etc. mit einigen Stellplätzen entlang einer markanten Baumreihe vorgesehen, während die Zulieferung und der Personalzugang von Norden her geplant sind. Ein privater Innenhof für Bewohner des Hauses und den Kindergarten, sowie der halböffentliche Freibereich beim betreubaren Wohnen strukturieren die verbleibenden Flächen. Das neue Haus mit insgesamt 3 Geschossen beherbergt im Sockelgeschoß, von der zentralen Eingangshalle aus erreichbar, den Kindergarten, die Mutterberatung und das Cafe, sowie Veranstaltungsbereich, allgemeine Räume, Verwaltung, Küche und Personalräume. In den beiden Obergeschossen sind jeweils 3 Gruppen um den zentralen Pflegestützpunkt angeordnet. Differenzierte Aufenthaltsbereiche mit vorgelagerten Freibereichen ermöglichen Blickkontakte nach allen Himmelsrichtungen, zudem sind die Eingänge aller Zimmer vom Stützpunkt aus einsehbar und über kurze Stichgänge erreichbar.