Altenheim Bad Ischl

Wettbewerb Dezember 2010
Auslober: Lawog

Die Erschließung des Hauses erfolgt über die Sulzbachfelderstraße von Südwesten , sodaß vor dem Haus südseitig eine große, zusammenhängende Grünfläche verbleibt. Die Anlieferung, der ruhende Verkehr sowie der Haupteingang sind übersichtlich getrennt situiert. Im Erdgeschoß liegen die Verwaltung, die zentrale Halle mit Cafe und Friseur, der Veranstaltungsbereich sowie die Küche mit direkter Anbindung. Im Untergeschoß Personalaufenthalt, Therapieräume, Wäscherei etc. direkt belichtet und belüftet sowie die notwendigen Versorgungs- und Technikräume. In den Wohnbereichen sind sämtliche Erschließungsbereiche so konzipiert, daß sie immer wieder durch nutzbare Flächen, direkt belichtete Zonen und Wohnbereiche unterschiedlicher Prägung gegliedert werden. Dadurch wird den Bewohnern einerseits die Möglichkeit geboten in Bewegung zu bleiben, das Angebot an unterschiedlichen Wegen zu nutzen und an verschiedenen Stellen zu verharren und auszuruhen. Das Angebot an Freiflächen nach allen Himmelsrichtungen bzw. in einem Geschützen Innenhof sei gesondert erwähnt. Der zentrale Küchenblock macht es möglich die Bewohner an gewissen Arbeiten zu beteiligen und sie mitzubeschäftigen. Die Lage des Stützpunktes ist am Schnittpukt der Wege, sodaß optimale Übersicht gegeben ist.