Bauen allein ist nicht genug

Arbeiten von Gärtner + Neururer
mit Texten von Brigitte Kepplinger und Gabriele Reiterer
ISBN: 3-7025-0514-8

Bauen allein ist nicht genug – der Titel des Buches ist gleichzeitig Teil unseres Programms. Was meinen wir damit? Im „Deutschen Wörterbuch“ der Brüder Grimm liest man, dass der Begriff „bauen“ ursprünglich „wohnen und sein“ bedeutete. Im Sinne dieser Definition bemühen wir uns um eine Architektur, die über das rein Bauliche hinausgeht. Sie interessiert sich nicht nur für den städtebaulichen und landschaft-lichen, sondern auch für den sozialen und historischen Kontext. Das Sein – die Befindlichkeit – sowohl der beteiligten Personen als auch der angrenzenden Räume wird in die Planung einbezogen. Unser eigenes Sein ist in diesen Prozess untrennbar eingewoben, weil wir hier, wo wir bauen, auch leben. Eine ständige, interaktive Kommunikation wird zum Dialog zwischen uns und dem Kontext der jeweiligen baulichen Aufgabe, der die Grundlage für die Ideen und Planungen liefert.