Wohnbau Grüne Mitte Linz

Bauherr: Familie Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgen. in Linz
Baubeginn: Oktober 2013

Die Baukörperanordnung im Rahmen des Bebauungsplanes sieht zwei miteinander verbundene Bauteile vor, wodurch dunkle, schlecht nutzbare Innenecken vermieden werden können und auch Vorteile für die nördlich angrenzenden Bauten gegeben sind. Entlang der Eisenbahn ist ein 7-geschossiger, mit durchgesteckten Wohnungstypen konzipierter Baukörper mit den Erschließungskernen angeordnet, im Hof steht das 5-geschossige Punkthaus.
Die Wohnungsgrundrisse orientieren alle Zimmer Richtung Hof, für Querdurchlüftung und beidseitige
Belichtung ist gesorgt. Die Wohnungstypen lassen Anpassungen zu späterem Zeitpunkt zu. Die vorgelagerten Loggien im Hof sind wellenförmig geschossweise gegeneinander versetzt angeordnet. Dies bringt Vorteile für die Belichtung und die Bewässerung der Freiflächen. Die wellenförmige Ausbildung soll zudem einen unverwechselbaren Ausdruck der Gebäude im Gefüge des Stadtteils bringen. Die beiden Häuser sind vom Energieniveau als Passivhäuser konzipiert, hochwärmegedämmt mit aktuellem technischem Standard.

Fotos: Andrew Phelps