Rathaus Vöcklabruck

Bauherr: Stadt Vöcklabruck
Wettbewerb: 2005
Fertigstellung: 2007

Der Zubau des Vöcklabrucker Rathauses soll den Gesamteindruck aufwerten, das Erscheinungsbild des bestehenden Rathauses jedoch weitestgehend erhalten. Der zentrale Bereich des Bürgerservice fungiert dabei als verbindendes Element. Transparenz und Großzügigkeit vermitteln dabei Bürgernähe.
Der Haupteingang bleibt an bestehender Position erhalten und eine Rampe ermöglicht den barrierefreien Zugang. Anschließend gelangt man in den öffentlichen Bereich des Bürgerservice, der sich durch seine Möblierung in Wartebereich und Servicestationen gliedert. Die seitliche Belichtung durch ein Glasband fasst die einzelnen Bereiche dabei optisch zusammen. Das erste Obergeschoß des Zubaus beherbergt den Sitzungssaal des Rathausbetriebs, welcher dem Bürgermeisterzimmer im Altbau gegenüber liegt. Die Belichtung des Saals erfolgt hauptsächlich durch die seitlich angrenzende Loggia um die übrigen Flächen für digitale Medien nutzbar zu machen. Im zweiten Obergeschoss befindet sich der Pausenbereich der Mitarbeiter, dessen Aufenthaltsqualität ebenfalls durch eine Terrasse aufgewertet wird.