Medienkulturhaus Wels

Bauherr: Stadt Wels
Bauzeit: September 2011- September 2012

Während der einjährigen Bau- und Sanierungs- phase konnte das Haus durch den Einbau von Programmkino, Galerieräumen, Büros, Seminar- räumen und auch einer Gastromomie zu einem multifunktionellen Kulturzentrum umgestaltet werden. Ein 2geschossiger Zubau im Hof erstreckt sich entlang der Grundgrenze und beherbergt neben dem Restaurant mit offener Schauküche und Terrasse diverse Räumlichkeiten für YOUKI und Buch.Zeit. Der schmale Baukörper dockt mit einem niedrigen, transparent gehaltenen Gelenk an die Bestandsfassade an. Auf der öffentlichen „Stadtfassade“ sind nur wenige Interventionen spürbar. So wurde ein barrierefreier Zugang über eine Fußgängerrampe und ein neues Portal geschaffen, welches wie eine Box im bestehenden massiven Eichentor steckt. Das Innere des Bestandsbau- körpers beherbergt im Erdgeschoss die beiden Säle des Programmkinos, einen multifunktionalen Raum für Seminare und Gastronomie und das zweigeschossige historische Foyer, das auch als Kommunikationszone dient. Im Obergeschoss befindet sich mit einem fast 300m² großen Ausstellungsraum das Kernstück der Galerie. Weitere Bestandteile der oberen Etage sind die Atelierräume der Kultur- und Medienvermittlung und das sogenannte Kaiserpanorama, eines der wenigen original erhaltenen Rundpanoramen der Welt.

link zur Homepage Medien Kultur Haus