Baufirma Schmid, Frankenburg

Fertigstellung: 2001

Der Kleinbetrieb des Bau- und Zimmermeisters Schmid wuchs kontinuierlich und konfrontierte den Eigentümer mit erhöhtem Platzbedarf und geänderten Bedürfnissen. Zusätzliches Personal und eine erweiterte EDV-Anlage mussten untergebracht werden. Das Bestandsobjekt wurde neu strukturiert. Als Bindeglied zum Neubau fungiert eine zweigeschossige, transparente Eingangshalle.
Wunsch des Bauherrn war es, mit dem Firmengebäude die Tätigkeiten des Unternehmens zu kommunizieren. Nach außen übernimmt diese Funktion die Fassade, ihre Holzkonstruktion symbolisiert die Tätigkeit des Zimmerers, währenddessen die Sichtbetonteile im Inneren den Bezug zur Tätigkeit des Baumeisters herstellen.